Fronius MagicWave 230i

Aus GRAND GARAGE
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Bereich Schweisstechnik
Hersteller Fronius
Produktbezeichnung MagicWave 230i
Herstellerseite https://www.fronius.com/de/schweisstechnik/produkte/manuelles-schweißen/wig/magicwave/magicwave-230i
Anschaffung Februar 2019

Allgemeine Informationen

Die MagicWave ist eine vollkommen digitalisierte WIG-AC/DC-Stromquelle, die speziell für Aluminium-Anwendungen eingesetzt wird. Neben den unterschiedlichen Leistungsklassen von 170 bis 500 A, variieren die Geräte auch in ihrer Mobilität - vom tragbaren Gerät bis zum leistungsstarken stationären Gesamtsystem. Die MagicWave zeichnet sich durch eine robuste Bauweise und ein einfaches Bedienkonzept aus. Die MagicWave 230i lässt sich über Bluetooth, Wireless LAN und NFC mit anderen Geräten wie einem Schutzhelm, einer Fernsteuerung oder sogar mit dem Mobiltelefon verbinden.

technische Details

Schweissstrom / Einschaltdauer [10min/40°C] 230A / 35%

Schweissstrom / Einschaltdauer [10min/40°C] 195A / 60%

Schweissstrom / Einschaltdauer [10min/40°C] 165A / 100%

Arbeitsspannungsbereich 10,1-19,2V

Leerlaufspannung 100,0 V

Netzfrequenz 50-60Hz

Netzspannung 230V

Netzsicherung 16A

Abmessung / Breite 210,0 mm

Abmessung / Länge 558,0 mm

Gewicht 17,0 kg

Schutzart IP23

FAQ

Active Wave Technology

Active Wave sorgt für mehr Ruhe beim WIG-Wechselstrom-Schweißen. Der integrierte digitale Signalprozessor errechnet in Echtzeit immer jene Kurvenform, die höchstmögliche Lichtbogen-Stabilität bei geringstmöglicher Geräuscheemission erlaubt. Die Schallpegel-Messung zeigt deutlich, dass mit Active Wave selbst bei 300 A Leistung der dbA-Wert immer noch unter 80 dbA liegt.


TAC

Mit TAC genügt zum Heften ein Punkt, denn der Pulslichtbogen versetzt die zwei Schmelzbäder in Bewegung, wodurch sie binnen kürzester Zeit zu einem Schmelzbad "zusammenspringen". Zusätzlich kann die TAC-Funktion beim Verschweißen dünner Bleche ohne Zusatzwerkstoff eingesetzt werden.


HF-Zündung

Die berührungslose und schonende Hochfrequenz-Zündung ist die einfachste Möglichkeit, den Lichtbogen zu zünden.


Berührungszündung

Speziell bei sensiblen Einsatzbereichen kann die Zündung durch Berührung eingesetzt werden. Dadurch können elektromagnetische Störungen, die bei der HF-Zündung auftreten können, vermieden werden.


Automatische Kalottenbildung

Diese Funktion ermöglicht die automatische Kalottenbildung beim Schweißen von Aluminium und damit viel Zeitersparnis. Die Größe kann vom Anwender eingestellt werden.